Sitemap

Hörspiel und Bohnen

In der Projektwoche im April führte die 3b  zwei Projekte durch. Da gerade das Thema wiegen und messen im Sachunterricht aktuell war, wurde als ein Projekt ein Bohnenkern vermessen und gewogen. Dann eingepfanzt und gegossen, gehegt und gepflegt. Nach der Projektwoche wurden die Bohnenpflanzen nach draußen gepflanzt und nun warten alle auf reiche Ernte im Sommer.

Schüler wiegen Bohnenkern auf der BriefwaageSchüler wiegen Bohnenkern auf der Briefwaage

Lehrerin erkälrt eine BriefwaageLehrerin erkälrt eine Briefwaage

 

 

 

 Mädchengruppe beim Auswiegen Mädchengruppe beim Auswiegen

Schüler wiegt Bohnenkern auf der WaageSchüler wiegt Bohnenkern auf der Waage

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Schülerhnde mit Blumenerde und PflanztopfSchülerhnde mit Blumenerde und PflanztopfSchülergruppe beim Einpflanzen ihrer Bohnenkerne Schülergruppe beim Einpflanzen ihrer Bohnenkerne  Schülerin gießt die Blumentöpfe mit den Bohnenkernen Schülerin gießt die Blumentöpfe mit den Bohnenkernen

Das zweite Projekt der 3b war das Produzieren von fünf Märchen-Hörspielen. Es machte allen sehr viel Spaß. Fleißig wurden die Texte geübt, auf die richtige Betonung und Lautstärke geachtet und mehrere Probeaufnahmen wurden gemacht. Am Ende entstand eine CD mit den fünf Hörspielen und zusätzlich noch drei Märchenliedern.
Lust mal rein zu hören?
Aschenputtel Lied
Hörprobe Bohnenstange Märchen Teil 1
Hörprobe Bohnenstange Märchen Teil 2
Lehrerin übt mit Schülergruppe den TextLehrerin übt mit Schülergruppe den Text  Vier Schülerinnen üben im Flur den HörspieltextVier Schülerinnen üben im Flur den HörspieltextSchülerinnen üben Text mit LehrerinSchülerinnen üben Text mit Lehrerin   Mikrofonprobe SchülerInnen sprechen ins Mikro Mikrofonprobe SchülerInnen sprechen ins MikroSchülergruppe spricht ihr Hörspiel ins MikroSchülergruppe spricht ihr Hörspiel ins Mikro  Schülergruppe beim Aufnehmen ihres HörspielsSchülergruppe beim Aufnehmen ihres HörspielsGeschafft Drei Schülerinnen, eine liegt auf zwei StühlenGeschafft Drei Schülerinnen, eine liegt auf zwei Stühlen